trueffel-company-startseite-1-compressor

Wir führen ausschließlich frischen & exklusiven Trüffel im Sortiment!

Unser Trüffelsortiment besteht aus den verschiedensten exklusiven, edlen & außergewöhnlichen Trüffeln, die durch ihre Frische & Qualität bestechen und ihren Verzehr zu einem wahren Genuss für Ihren Gaumen machen.
„Der Mozart unter den Pilzen“ – Gioacchino Rossini
oder
„Die schwarzen Diamanten der Küche“ – Brillant-Savarin
Ist Kochen Ihre Leidenschaft, dann schauen Sie doch unter unserer Rubrik „Blog“ nach. Hier finden Sie delikate Kochrezepte rund um das Thema Trüffel und Trüffelprodukte einschließlich der dazu passenden köstlichen Gewürze oder Gewürzmischungen. Mögen Sie Safran? Das passende Rezept ist bestimmt für Sie dabei.
Was sind Trüffeln?
Eine Vielzahl knolliger, meist unterirdisch wachsender Pilze werden umgangssprachlich als Trüffeln bezeichnet, wobei zwischen echten als auch falschen Trüffeln unterschieden wird. Die Gattung Tuber, zu der die Trüffeln im engeren Sinne gehören, bezeichnen einige der teuersten und kulinarisch wertvollsten Pilze.
Das Wort „Trüffel“ geht auf den französischen Ursprung zurück „truffle“ und dieses Wort wiederum auf die lateinische Sprache mit dem Wort „tuber“, welches so viel wie Beule oder Schwellung bedeutet. Vom Deutschen aus hat sich das Wort ins Dänische („trøffel“) und Schwedische („tryffel“) ausgebreitet. Das grammatische Geschlecht des Wortes variiert zwischen maskulin und feminin und damit auch dessen Pluralbildung (falls maskulin, Trüffel wie im Singular, falls feminin, Trüffeln).
Die ersten Hinweise auf die Trüffel gehen bis auf das Jahr 3000 vor Christus zurück und haben ihren Anfang in Mesopotamien. Seit dieser Zeit wurde die Delikatesse bei den Gourmets so beliebt, dass die abenteuerlichsten Vermutungen über Ursprung und Leben der kostbaren Knolle angestellt wurden.
Eine ältere Bezeichnung für Trüffel ist Nusspilz. Weitere alte Bezeichnungen sind Erdmorgeln, Erdschwämme, Grieblinge sowie Erdnüsse.
Trüffeln werden eher als Gewürz verwendet, selten in größeren Mengen.
Möchten Sie Ihre Trüffeln kurzfristig lagern ist Folgendes zu beachten:
Schwarze Trüffeln sollten Sie mit einer Bürste sorgfältig reinigen. Anschließend können Sie diese bis zu 10 Tage in einem geschlossenen Terrakottagefäß lagern.
Weiße Trüffeln lassen sich nur zwei bis sieben Tage lagern. Wickeln Sie die Trüffeln in luftdurchlässiges Papier und legen Sie sie in ein Glasgefäß und im Anschluss in das Gemüsefach des Kühlschranks. Wechseln Sie das Papier ein bis zwei Mal täglich. Wenn Sie eine andere Methode bevorzugen, dann wickeln Sie die Trüffeln in Papier und lagern Sie in Reis. Dabei geben die Trüffeln ihren Geschmack an den Reis ab. Auf diese Art und Weise kann die Lagerung für ein bis zwei Tage erfolgen.
Möchten Sie Ihre Trüffeln langfristig lagern, empfehlen wir Ihnen folgende Methodik:
Schwarze Trüffeln sind eine Viertelstunde in lauwarmes Wasser zu legen und im Anschluss gründlich abzubürsten. Geben Sie die Trüffeln in ein Glasgefäß, versiegeln Sie dieses und sterilisieren es drei Stunden im Wasserbad.

[bg]http://www.trueffelcompany.de/wp-content/uploads/2012/10/frischertrueffel.jpg[/bg]